Grenzen der Kommunikation zwischen Sprechern der Varietäten des Deutschen. Deutsches Deutsch vs. Rumäniendeutsch – Missverständnisse oder Grenzen der Kommunikation?

Autori

DOI:

https://doi.org/10.13130/2035-7680/15544

Parole chiave:

regional German language, Romanian German, Code-Mixing, Code- Switching, extra-linguistic situation

Abstract

The article points out the status and peculiarities of German in Romania and explores the question whether there can be borders in the communication between the speakers of the varieties of German from Germany and Romanian German. The differences in the lexical are  and phraseology, as well as in the case of code-mixing and code-switching, prove that communication can succeed, as the extra-linguistic situation plays an important role in communication, as well as the openness of all communication participants.

Biografia autore

Ioana Hermine Fierbințeanu, Universität Bukarest

Ioana Hermine Fierbințeanu A o. Prof. Dr. – Universität Bukarest, Studium: Germanistik
und Anglistik; Promotion im Bereich Gesprächsanalyse – Mündliche
Abschlussprüfungen. Analyse aus gesprächsanalytischer Perspektive; Lehrtätigkeit an
der Universität Bukarest: synchrone Linguistik, Varietätenlinguistik, Angewandte
Linguistik, DaF-Didaktik; Mitverfasserin von DaF-Lehrwerken und -materialien;
Mitverfasserin vom bilingualen Wörterbuch der rumänischen Akademie; Mitglied in
mehreren internationalen Projekten zur synchronischen Sprachwissenschaft und zur
Mehrsprachigkeit. Publikationen zum Anredeverhalten im Deutschen, Rumänischen
und Rumäniendeutschen, zu den Routineformeln im Deutschen, Rumänischen und
Rumäniendeutschen, zu dem rumäniendeutschen Tagesblatt ADZ (Allgemeine Deutsche
Zeitung für Rumänien).

##submission.downloads##

Pubblicato

2021-05-31

Come citare

Fierbințeanu, Ioana Hermine. 2021. «Grenzen Der Kommunikation Zwischen Sprechern Der Varietäten Des Deutschen. Deutsches Deutsch Vs. Rumäniendeutsch – Missverständnisse Oder Grenzen Der Kommunikation?». Altre Modernità, n. 25 (maggio):65-79. https://doi.org/10.13130/2035-7680/15544.